Willkommen in der Klosterruine Bärbach

Landschaftsliebhaber und Wanderfreunde aufgepasst: Nördlich des Ortes Schönborn im Rhein-Lahn-Kreis können Sie in einem idyllischen Seitental des Rupbachs die Reste der Mauereinfriedung eines ehemaligen Klarissenklosters entdecken.

Von der gotischen Klosterkirche, die länger erhalten blieb, finden sich noch Teile der Nordwand und des Giebels sowie Mauerreste der Klosterbauten inmitten der landwirtschaftlichen Gehöfte des Dörfchens.

Die Klosterruine ist ganzjährig und kostenfrei begehbar.

Kein Winterdienst vor Ort.

 

Adresse
Klosterruine Bärbach
56370 Schönborn

Die Klosterruine Bärbach ist eine Einrichtung der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Burgen Schlösser Altertümer, www.gdke.rlp.de

Auto, Motorrad oder Bus
Von Diez kommend, folgen Sie der L318 Richtung Katzenelnbogen bis Schönborn. Nördlich des Ortes in einem idyllischen Seitental des Rupbachs steht die Klosterruine Bärbach.

Nördlich des Ortes Schönborn im Rhein-Lahn-Kreis liegen in einem idyllischen Seitental des Rupbachs die Reste der Mauereinfriedung eines ehemaligen Klarissenklosters.

Das Klarissenkloster wurde 1335 von den Grafen Wilhelm von Katzenelnbogen und Gerlach von Nassau gegründet. Da es nie zu den bedeutenden Klosteranlagen zählte, wurde es nach der Reformation aufgehoben und dem Verfall überlassen. Anfang des 17. Jahrhunderts war nur noch die einschiffige Klosterkirche nutzbar.

Von der Klostereinfriedung sind noch größere Teile der westlichen und nördlichen Mauerzüge vom Bärbach bis zum Forstamt erhalten. Diese befinden sich seit 1969 in staatlicher Obhut. Von der gotischen Klosterkirche, die länger erhalten blieb und 1987 restauriert wurde, finden sich noch Teile der Nordwand und des Giebels sowie Mauerreste der Klosterbauten inmitten der landwirtschaftlichen Gehöfte des Dörfchens. Die Mauerreste der Klosteranlage und der Umfassungsmauer wurden mit der umliegenden Siedlung zur Denkmalzone erklärt.

Hausordnung
Wie verhalte ich mich richtig auf einer historischen Anlage? Mehr Informationen in der Hausordnung.

Hinweise zur Barrierefreiheit
Aufgrund der historischen Situation ist es leider nicht möglich, die Klosterruine barrierefrei zu erschließen.

Lahntal Tourismus Verband e.V.
Brückenstraße 2
35576 Wetzlar
Telefon 06441 309980
info(at)daslahntal.de
www.daslahntal.de